Landesflagge Äthiopien

Äthiopien

Auf einen Blick

Hauptstadt:
Addis-Abeba
Amtssprache:
Amharisch
Währung:
Birr
Kontinent:
Ost-Afrika
 

Navigation

Spezialisierte Reisebüros

[ Alle Reisebüros anzeigen ]

Weiterführende Links

Die Heimat des Kaffees, der Ursprung des Nils

Die Geschichte Äthiopiens reicht über 2000 Jahre zurück bis in die Antike. Ein Militärputsch in den 1970ern brachte Unterdrückung und große Hungersnöte über den Staat. In den letzten Jahren erfährt dieses alte Land einen neuen Aufschwung. Touristisch besticht es nicht nur durch seine lange Geschichte und Kultur, sondern auch mit landschaftlichen Sehenswürdigkeiten wie das Hochland welches die Heimat des Kaffees ist.

Geschichte Äthiopiens

Äthiopien wird schon in alten Schriften wie die der griechischen Mythologie und der Bibel als eigenständiges Reich beschrieben. Es grenzt an Eritrea, den Sudan, Kenia, Somalia und Dschibuti und verfügt über keinen Meerzugang. Internationale Schifffahrt läuft über den Hafen von Dschibuti. Bis zum Militärputsch in den 1970er Jahren galt es als am längsten durchgehend existierender Staat. In der Liste der ältesten Nationen der Welt reiht es sich in den Top 10 neben China, Ägypten, Griechenland und dem Libanon.

Geschichtlich sei noch zu erwähnen, dass es das einzige Land Afrikas ist, welches nie unter kolonialer Fremdherrschaft gestanden hat, mit Ausnahme der Besetzung des im zweiten Weltkrieg faschistischen Italiens. Neben dieser politischen Sonderstellung ist es auch das einzige christliche Land der Region.

Klimatische und Landschaftliche Gegensätze

Klimatisch wird das Land vor allem durch seine Höhenunterschiede geprägt. Die Hauptstadt Addis Abeba liegt auf 2.400 Metern über dem Meeresspiegel und ist im Winter relativ kühl, wohingegen die niedriggelegenen Gebiete im Süd-Osten eher vom tropischen Klima geprägt sind. Äthiopien liegt im großen afrikanischen Grabenbruch der sich süd-östlich bis nach Somalia erstreckt. Äthiopiens Geologie ist geprägt durch seine Gegensätze, weshalb es gerade für naturbegeisterte Reisende interessant ist. 50% des Landes liegt über 1.200 Metern, 5% sogar über 3.500 Meter, wodurch es neben Lesotho das am höchsten gelegene Land des Kontinents ist.

Unbedingt Sehenswertes

Berühmte Sehenswürdigkeiten sind die Felsenkirche Bet Gyiorgis in Lalibela, der Nationalpark Simien Mountains von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde und zu Wandertouren geeignet ist.

Wussten sie, dass in Äthiopien der Nil entspringt? Texte der Antike berichten über den Ursprung des Nils, eigentlich vom Blauen Nil in Abessinien, genauer 17 Kilometer der Stadt Gonder fließt er vom Hochland in den Tanasee und von dort weiter in den Sudan.

Besonderheiten

Reisen hat Äthiopien eine lange Tradition, deshalb gibt es überall in Äthiopien Hotels. Größere Städte werden alle von den Ethiopien Airlines angeflogen. Äthiopien hat eine für Europäer etwas gewöhnungsbedürftige Zeitrechnung. Neujahr wird im Land am 11. September gefeiert und der Zeitrechnung beginnt nicht um Mitternacht mit 00:00h sondern um 06:00h unserer Zeitrechnung.

 

 

 

Werbung