Landesflagge Marokko

Marokko

Weiterführende Links

Bereisen sie Marokkos Königsstädte

Enge Gassen, blaue Türen und unbetreten Bergpfade, nordafrikanisch Kultur und Mediterranes Flair. Marokko biete viele Möglichkeiten und liegt nur einen Steinwurf von Europa entfernt.

Landschaft und Transport

Das Klima des Landes ist mediterran geprägt, jedoch von der nahen Sahara beeinflusst. Marokko grenzt an Algerien, Westsahara, das Mittelmeer und den Atlantik. Von Europa ist es durch die Straße von Gibraltar getrennt. Die Entfernung zu Spanien beträgt dort gerade 35 km und ist mit der Fähre zu bewältigen. Ist ihnen die Strecke mit dem eigenen Auto zu weit, können sie ohne Probleme im Mietwagen Marokko bereisen. Möglichkeiten dazu finden sie im ganzen Land. Eine andere Möglichkeit der Mobilität bieten Inlandsflüge beziehungsweise die Schnellbahn, die zwischen den größeren Städten gut ausgebaut ist. Buse sollten sie vermeiden, da diese oft überfüllt sind.

Wissenswertes

Marokko bedeutet auf Arabisch „Königreich des Westens". Es ist das westlichste der drei Maghreb-Länder (Tunesien, Algerien und Marokko). Das Land ist geprägt von seiner Geschichte als Königreich. Ein Teil Marokkos ist das Berberland. Dieses, im hohen Atlas lebende Volk, hat seine eigene Kultur, d.h.: Sprache, Gebräuche, Tradition und eigene Küche. Der hohe Atlas prägt Marokko nicht nur landschaftlich, ihm ist eine Sage in der Mythologie des antiken Griechenlands gewidmet.

Sicherheit

Marokko gilt als sicheres Reiseland, jedoch sollten sie Vorsicht an den Tag legen, wenn sie in der Wüste der Westsahara reisen. Zwar gibt es dort nur noch minimale Kampfhandlungen, jedoch ist das Gebiet durch Minen für Zivilpersonen unsicher. Impfungen oder Profilaxen brauchen sie in der Regel nicht, jedoch ist eine Auffrischung von Tetanus und Hepatitis A von Vorteil.
Kaufen sie keine Drogen! In Marokko wird traditionell kif (Marihuana) angebaut und viele Nutzen Touristen um an schnelles Geld zu kommen und diese hinterher bei der Polizei zu melden.

Respekt

Marokko ist zwar ein gemäßigtes, jedoch ein muslimisch geprägtes Land. Kaufen sie Alkohol mit Vorsicht, falls sie einen Händler finden und trinken sie nicht in der Öffentlichkeit. Vermeiden sie allzu kurze Bekleidung, vor allem für Frauen ist dieser Hinweis ratsam. Frauen sollten Nachclubs nicht alleine aufsuchen. Als Frau wird ihnen Respekt entgegengebracht, wenn sie diesen einfordern. Sollten sie dennoch penetrant angequatscht werden, gehen sie einfach in eine Gruppe anderer Frauen oder in ein Teehaus.
Zu Letzt sei auf die Ehre des Königs verwiesen. Zwar gibt es über seinen Status immer wieder Diskussionen, es sei ihnen jedoch nahegelegt, den König nicht zu verhöhnen. Majestätsbeleidigung ist in Marokko strafbar.

 

Kulinarisches

Es wird gesagt, dass die Musik Marokkos eine Mischung aus Afrikanischen, Arabischen und Europäischen Einflüssen ist. Von der Küche könnte man das ebenso gut behaupten. Finden sie es heraus!
Einen guten Ruf in Sachen Marokkanischer Küche hat die Stadt Nador. Dort, aber auch in anderen Orten, finden sie nationale Köstlichkeiten wie Tajine, ein Fleischeintopf der im Tontopf langsam gegart wird, oder Couscous, welcher vielen Speisen beiliegt. Und vor allem und wirklich überall finden sie Minztee, welcher von Marokkaner, aufgrund des Alkoholverbots im Islam, gern als „Whiskey von Marokko" bezeichnet wird. Es handelt sich bei diesem Getränk um eine Mischung aus Grünem Tee und frischer Minze, welche für gut 10 Eurocent pro Glas erschwinglich ist.

 

Städte

Marokkos Städte sind alt und haben jede für sich ein eigenes Flair. Planen sie ihre Rundreise gut. Viele Reiseanbieter geben Touren vor, es obliegt ihnen wie sie sich entscheiden. Hier ein kurzer Überblick:


Agadir ist bekannt für seine Strände, welche jedoch teilweise überfüllt sind. Baden können sie auch im Küstenort Essaouira.
Casablanca hat einen internationalen Flughafen. Planen sie einen halben Tag Besichtigung und vergessen sie dabei nicht die Moschee zu bewundern.
Chefchaouen ist ein malerischer Ort mit blaugestrichenen Türen, welche der Stadt eine malerische Atmosphäre geben.
Fes ist eine der ältesten Städte Marokkos und besitzt zudem einen der größten mittelalterlichen Stadtzentren. Einst war es die Stadt Hauptstadt Marokkos und Sitz des Königs. Die heutige Hauptstadt ist in Rabat.
Rabat ist Sitz des Königs und der Regierung sowie der meisten Botschaften. Die Stadt besitzt eine alte Meeresbefestigungsanlage, hat jedoch wenig touristisch zu bieten, da sie wie gesagt hauptsächlich der Verwaltung dient.
Tangar ist vor allem für jene interessant, die mit der Fähre von Spanien nach Marokko kommen.
Überlegen sie den Atlas näher zu erkunden? Dann beginnen sie ihren Ausflug am besten in Asni und machen einen Halt in Ifrane.

 

Werbung