Landesflagge Senegal

Senegal

Auf einen Blick

Hauptstadt:
Dakar
Amtssprache:
Französisch
Währung:
CFA-Franc
Kontinent:
West-Afrika
 

Navigation

Spezialisierte Reisebüros

[ Alle Reisebüros anzeigen ]

Senegal

Als Ziel für einen Urlaub ist Senegal bisher eher wenig bekannt. Aber vor allem unter Freuden von Fußball ist Senegal spätestens seit dem Jahr 2002 bekannt. Denn in diesem Jahr schaffte die Nationalmannschaft von Senegal den Einzug in das Viertelfinale der Fußball Weltmeisterschaften.

Senegal ist ein Land im Westen von Afrika direkt an der Altantikküste. Bis zum Jahr 1960, in welchem Senegal die Unabhängigkeit erreicht hat, ist Senegal lange eine Kolonie von Frankreich gewesen. Daher ist aber auch die Amtssprache nachwievor Französisch.

Lac Retba (der rosa See)

Eines der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist der See Lac Retba, auch bekannt unter dem Namen Lac Rose (rosa See). Der Lac Retba liegt nordöstlich der Hauptstadt Dakar und ist ein salzhaltiger See. Man kann daher auch auf dem Lac Rose auf dem Wasser schwimmen, ähnlich wie beim Toten Meer,an der Grenze von Israel. Die charakteristische Färbung rosa erhält der See durch Mikroorganismen.

Die Sklaveninsel Gorée

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Insel Gorée, welche vor einigen Jahren von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Gorée war ein maßgeblicher Handelsplatz für den Handel mit Sklaven. Daher ist diese Insel als Sklaveninsel bekannt. Von der Hauptstadt Dakar aus ist Gorée einfach mit der Fähre zu erreichen. Nachwievor kann man sich (neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten) das Sklavenhaus und jenen Platz, an dem Handel mit den Sklaven getrieben wurde, ansehen.

Urlaub in der Hauptstadt Dakar

Die Hauptstadt von Senegal ist Dakar. Dakar liegt im Westen von Senegal direkt an der Atlantikküste. Somit ist Dakar die am westlichsten gelegene Stadt am Festland von Afrika. Verbringt man seinen Urlaub in Senegal, wird wohl die Reise in Dakar beginnen, denn hier befindet sich ein internationaler Flughafen. In Dakar gibt es nur einige Sehenswürdigkeiten so beispielsweise der Unabhängigkeitsplatz (Place de l´Indépendance), Präsidentenpalast, Kathedrale von Dakar, IFAN-Museum (African Arts Museum) sowie viele Märkte (zB Markt von Sandaga, Markt von Soumbédioune, Markt von Kermel, Markt von Tilène). Abgesehen von den Sehenswürdigkeiten, die man sich bei einem Urlaub in Senegal ansehen kann, bietet Dakar darüber hinaus viele bekannte Events. Jedes zweite Jahr kommen beispielsweise Kunstfreunde aus der ganzen Welt nach Dakar, um das Kunstfestival Biennale de l'Art Africain Contemporain zu besuchen. Ein weiteres weltweit bekanntes Ereignis ist eines im Bereich Motorsport - nämlich die Dakar Ralley. Die Dakar Ralley führte in seinen Anfängen ursprünglich von Paris nach Dekar. Heute ändert sich die Route in jedem Jahr.

Strandurlaub und Badeurlaub in Senegal

Senegal bietet eine Vielzahl an tropischen Stränden, die zu einem Strandurlaub und Badeurlaub einladen. Gute Möglichkeiten zum Baden und Schwimmen (und daher gut für einen Badeurlaub oder Strandurlaub geeignet) sind unter anderem der Dakar Lido, die Strände in der Region Casamance, die Hann Bucht an der sogenannten „Kleinen Küste" sowie der N'Gor-Strand.

Werbung