Landesflagge Israel

Israel

Auf einen Blick

Hauptstadt:
Jerusalem
Amtssprache:
Hebräisch
Währung:
Kontinent:
West-Asien
 

Navigation

Last-Minute-Reisen mit Preisvergleich

 

Spezialisierte Reisebüros

[ Alle Reisebüros anzeigen ]

Weiterführende Links

Alte Traditionen und alte Konflikte

Israel ist ein historisch wie politisches Land. Sie können dort Spuren der Geschichte und der Gegenwart nachgehen, oder einfach nur ins Nachtleben abtauchen.

Lage

Kein Land des Nahen Ostens ist so oft in den Medien wie Israel. Die Gründe dafür sind eingehend bekannt. Israel grenzt ans Mittelmeer und ans tote Meer. Es hat eine Staatsgrenze zu Ägypten, den Libanon und Jordanien, außerdem grenzt es an die palästinensischen Autonomiegebiete.

 

Urlaub Israel

Manche kommen nach Israel um den Spuren der Geschichte nach zu gehen. Andere interessieren sie für die religiösen Stätten in Jerusalem und anderen Teilen des Landes. Und manche, vor allem Junge und jung Gebliebene kommen nur zum Feiern nach Israel.
Tel Aviv ist DIE Metropole des Nachtlebens. Ist das Nachtleben in anderen Städten nur am Wochenende aktiv, in Tel Aviv ist immer was los. Manche der Clubs öffnen erst nach Mitternacht, dafür wird dann die ganze Nacht durchgefeiert. In Tel Aviv sind auch die meisten ausländischen Botschaften stationiert, da die Hauptstadt Jerusalem nicht von allen Ländern weltweit anerkannt ist.
Jerusalem ist die offizielle Hauptstadt. In ihre Befinden sich die wichtigsten Heiligtümer der Monotheistischen Religionen: der Felsendom ist um einen Stein gebaut, ähnlich wie der in Mekka in Saudi-Arabien. Ein weiterer wichtiger Ort für Muslime ist die al-Aqsa-Moschee. Beide Stätten befinden sich in der Altstadt Jerusalems. Für Christen von Bedeutung ist die Grabeskirche. Sie ist der heiligste Ort des Christentums, da sie nach der Überlieferung über dem Grab von Jesus gebaut wurde. Für die Juden von besonderer Bedeutung ist die Klagemauer. Sie ist der Rest der blieb, nachdem Salomons Tempel zerstört wurde. Umstritten ist die Situation am Tempelberg. Er wird als Heiligtum von Juden und Moslems beansprucht, jedoch ist der Zutritt nur Moslems erlaubt, außer an Wochenenden.

 

Israel Reisen

Deutsche Staatsbürger die nach dem 31. Dezember 1927 geboren sind, können ohne Visum in das Land einreisen. Sie erhalten ein dreimonatiges Touristenvisum. Ebenfalls Einreisende aus Österreich, die dieses ohne Geburtskontrolle erhalten. Doch Vorsicht! Mit einem Stempel der Einreisebehörde in Israel - sprich mit einem Israelischen Visum - im Pass können sie nicht in die Anrainerstaaten Syrien und Libanon einreisen. Außerdem verweigern die meisten arabischen Staaten und der Iran die Einreise. Eine Ausnahme bilden die Staaten Jordanien und Ägypten welche ebenfalls an Israel grenzen. Sie können also einen Tagesausflug in diese Länder südlich von Israel machen, jedoch ist es gen Norden schwierig. Aus diesem Grund besitzen jene, die viel im Nahen Osten reisen, zwei Reispässe: einen für Israel und die USA und einen für die restlichen Länder.

 

Sicherheit

Vor Reisen in den Gazastreifen, das Westjordanahnland und die Golanhöhen wird von unterschiedlichen Außenministerien abgeraten. Falls sie keinen konkreten Grund haben dorthin zu reisen, legen sie besondere Vorsicht an den Tag, oder unterlassen sie es gleich!

Werbung