Estland - Reise und Urlaub

Landesflagge Estland

Estland

Auf einen Blick

Hauptstadt:
Tallinn
Amtssprache:
Estnisch, Russisch
Währung:
Kontinent:
Nord-Europa

Navigation

Weiterführende Links

Estland

Ein Estland Urlaub bietet mit seinen Sehenswürdigkeiten eine Symbiose aus Geschichte und Gegenwart. Die zeitgenössische Architektur, Hotels mit sehr gutem Standard, gemütliche Cafés und moderne Galerien überraschen die Besucher.

Estland Tallin

Estland Geschichte

Estand hat eine reichhaltige Geschichte zu bieten. Klassisch für Estland sind die Windfahnen, Schlösser, Kirchtürme mit roten Dächern sowie Steingärten wird. Estland war schon im Mittelalter Teil des europäischen Kulturraumes. Wichtig war der Seehandel, der Wohlstand und Bekanntheitsgrad ansteigen ließ. Eine jener Hafenstädte, die dies beförderte war die Hauptstadt Tallinn, die man jedenfalls gesehen haben sollte.

Last Minute Städteurlaub Tallinn

Last Minute Tallinn: ein Städteurlaub in einer über Tausend Jahre alte Stadt, die heute noch von einer historischen, gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist. Seit 1997 ist die Altstadt Unesco Weltkulturerbe. In der Stadt Flimmern von Fackeln Laternen auf dem Kopfsteinpflaster. Beeindruckend ist der Sonnenuntergang und die Aussicht vom Domberg aufs Wasser. Aber auch das beinhahe banale Straßenbahngeklapper, lärmende und lustige Handwerksmärkte, ein Aufenthalt in einem der vielen Cafes sichern eindrucksvolle Urlaubstage in der Altstadt von Tallinn.

Sommerhauptstadt Pärnu

Die Sommerhauptstadt Estlands befindet sich ganz offiziell in der Stadt Pärnu, eine Stadt, die vom und für den Sommer lebt. Die Kurorte Pärnu und Haapsalu bieten die Möglichkeit, den traditionellen, Heilschlamm von Estland zu genießen. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Moorbäder und Sanatorien gepaart mit der estnischen Gastfreundschaft bieten ungetrübtes Urlaubsvergnügen.

Urlaub an der Westküste von Estland

Die Westküste von Estland ist gesäumt von malerischen Wäldern, schimmernden Ufern, Gebäuden mit typischen Strohdächern, historischen Burgen und alten Ruinen. Eine besondere Sehenswürdigkeit sind die Inseln von Estland, die von einer geheimnisumwitterten Geschichte berichten und einmalige Natur und Landschaft zu bieten haben. Hiiumaa ist eine der größeren estnischen Inseln, die vormals Piraten als Landungsstelle gedient hat. Hier kann man heute wandern, Radfahren oder einfach am Strand liegen. Diese Perle der Ostsee verfügt über etwas, das man andernorts vergeblich sucht: Unberührte Natur, Leuchttürme, Ruinen der jahrhundertealten Bauwerke, Festungen und Denkmäler aus dem Zweiten Weltkrieg. Saaremaa ist die größte Insel Estlands, deren Hauptstadt eine Bischofsburg aus dem 14. Jahrhundert beherbergt. Die Insel ist zudem Kurort und Heilschlammzentrum.

Die Hauptstadt von Südestland, Tartu, ist eine Studentenstadt. Die Universität wurde schon 1632 gegründet. Gleich in der Nähe liegt Otepää, das populärste Skizentrum von Estland, in dem man nicht nur Skifahren, sondern auch Langlaufen kann. Im Sommer bietet Otepää seinen 130 Seen abwechslungsreiche Wanderungen an.

Geographie Estland

Estland ist das nördlichste Land des Baltikums und grenzt im Süden an Lettland, im Osten an Russland sowie im Norden und Westen an die Ostsee. Über den Finnischen Meerbusen hinweg bestehen enge Beziehungen zu Finnland und historisch gibt es viele kulturelle Verbindungen nach Deutschland.

Interessante Seiten:

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.