Salomonen - Reise und Urlaub

Landesflagge Salomonen

Salomonen

Salomon Inseln

Auf einen Blick

Hauptstadt:
Honiara
Amtssprache:
Malesianisch
Währung:
Dollar
Kontinent:
Australien und Ozeanien-Australien-Ozeanien

Navigation

Weiterführende Links

Anglerparadies im Südpazifik

Die Salomonen sind für viele der wahr geworden Traum eines südpazifischen Strandurlaubs.

Lage

Die Salomonen sind ein Inselstaat im Südwesten des Pazifiks östlich von Papua-Neuginea. Er ist Mitglied des Commonwealth of Nations. Zu den umliegenden Inseln zählen Nauru, Kiribati, Tuvalu, Fidschi und Vanuatu. Das Gebiet der Nördlichen Inseln gehört zum Staat Papua-Neuguinea.

Hintergrundinformationen Salomonen

Die Hauptstadt der vulkanischen Inselgruppe ist Honiara. Auf die Salomonen gelangt man über den internationalen Flughafen der Salomonen in der Hauptstadt Honiara. Daneben laufen auch Kreuzfahrtschiffe die Hauptstadt und noch zwei weitere Häfen an, Yandina und Noro.
Da die Insel in einer tektonisch aktiven Zone liegt, kann es zu Beben und Tsunamis kommen, wie im Januar 2010, nachdem auf der Insel Rendova jeder dritte Bewohner obdachlos war.

Urlaub Salomonen

Wassersportarten stehen bei Aktivurlaub auf den Salomonen klarerweise an erster Stelle. Neben Tauchen und Schnorcheln im warmen Wasser, wird jedoch auch Golf und Tennis immer beliebter und viele Hotels bauen ihre Einrichtungen dahingehend aus. Es ist jedoch vor allem das Fischen in den Gewässern um die Insel, die viele Angler und Segler in dieses Inselparadies lockt.

Die Südpazifischen Fischarten haben eine Geschmacksnote, die sich von den uns bekannten, im Atlantik beheimateten Arten unterscheidet. Für Essen sollten sie sich auf den Salomonen generell viel Zeit nehmen, jedoch gilt das auch an jedem anderen Ort Polynesiens. Die kulinarische Vielfalt und die Kombination aus frischem Fisch und exotischen Früchten bietet eine kulinarische Vielfalt die, Aufgrund der großen Entfernung, in Europa gänzlich unbekannt ist.
Die subtropischen Temperaturen von 30° Celsius und der weiße Strand sind vielen allein Grund genug für eine Reise und all jenen eine willkommene Abwechslung, die dem Angeln und Sporttreiben am Äquator müde geworden sind.

Interessante Seiten:

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.